Ergotherapie unterstützt und begleitet Menschen jeden Alters, die in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt oder von Einschränkung bedroht sind. Ziel ist, sie bei der Durchführung für sie bedeutungsvoller Betätigungen in den Bereichen Selbstversorgung, Produktivität und Freizeit in ihrer persönlichen Umwelt zu stärken. Hierbei dienen spezifische Aktivitäten, Umweltanpassung und Beratung dazu, dem Menschen Handlungsfähigkeit im Alltag, gesellschaftliche Teilhabe und eine Verbesserung seiner Lebensqualität zu ermöglichen.

(DVE 08/2007)

Eine ergotherapeutische Behandlung wird als Heilmittel vom Arzt verordnet und von den Krankenkassen bezahlt. Sie beeinflusst den Gesundungsprozess positiv und bezieht das persönliche Umfeld u. a. mit den wichtigen Bezugspersonen in den Therapieprozess mit ein. Die Therapie findet in der Praxis oder als Hausbesuch statt. Auch in Institutionen und Einrichtungen können wir unter besonderen Voraussetzungen tätig sein.

Wir können dank der umfassenden Aus-, Fort- und Weiterbildung auf eine Vielzahl von Methoden und Techniken zurückgreifen. Eine ergotherapeutische Behandlung setzt sich daher oft aus unterschiedlichen Elementen zusammen. Dem einen Patienten helfen Koordinationsschulung, Übungen zur Körperwahrnehmung oder Training der Feinmotorik, in anderen Fällen sind Konzentrations- und Aufmerksamkeitsübungen, Sozialkompetenztraining oder Hirnleistungstraining optimale Lösungen.

Unsere Angebote:

  • der Einzel- und Gruppentherapie,
  • aktueller Behandlungskonzepte und Therapie­maßnahmen sowie
  • betätigungsorientierter Assessments und aus­gewählter Testverfahren

fördern Ziele in den Bereichen der Körperfunktionen sowie der Aktivität und Teilhabe in der Selbstver­sorgung, des Kita-, Schul- und Berufsalltags sowie der Freizeit.

Konkrete Zielsetzungen können z.B. sein:

  • selbständiges Anziehen des Pullovers
  • schmerzfreies Öffnen einer Flasche
  • lesbare, formgerechte Schrift im Heft
  • Hausaufgaben zeitnah erledigen
  • kleine Bälle körperfern fangen
  • eigene Entscheidungen begeistert treffen
  • Bewegungen geschickt ausführen
  • konzentriert eine schwierige Aufgabe beenden
  • im Gespräch abwarten können
  • auf eigene Fähigkeiten vertrauen
  • das Brot selbst schmieren.
  • 40x durchgehend Seilspringen
  • den Schulranzen so packen, dass alles drin ist
  • aktive Freizeitbeschäftigungen entwickeln
  • Wege sicher und zügig alleine bewältigen

Gerne können Sie die hier folgenden PDFs zur Ergotherapie in verschiedenen medizinischen Fachgebieten wie die Neurologie, Geriatrie, der Kinder- und Jugendheilkunde, der Palliativmedizin oder der Handtherapie zur zum weiteren Verständnis nutzen. Gerne schicken wir Ihnen aber auch Flyer oder Heftchen zu weiteren Themen und Erkrankungen zu. Fragen Sie gerne an.